ARBEITSPAKETE

Das GoCoase Projekt besteht aus den folgenden Arbeitspaketen (AP):

1. Küstenschutzstrategien

Im Arbeitspaket werden die Bedürfnisse und Anforderungen des Küstenschutzes an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern aus ingenieurwissenschaftlicher Sicht bewertet. Hierzu werden ortsspezifische Analysen des Küstenschutzes mithilfe einer Geoinformationssystem-Datenbank durchgeführt. Mögliche Anpassungsstrategien werden aus diesen Analysen heraus für geeignete Zielregionen entwickelt und ihre Anwendbarkeit sowie etwaige Bemessungslasten vor dem Hintergrund des Klimawandels ermittelt.

2. Kosten-Nutzen-Analyse von Küstenschutzmaßnahmen

Ziel des Arbeitspaketes ist es, Präferenzen der deutschen Bevölkerung für unterschiedliche Küstenschutzstrategien zu ermitteln. Dazu wird eine allgemeine Bevölkerungsumfrage durchgeführt, die in einem weiteren Schritt Grundlage für eine umfassende Kosten-Nutzen-Analyse sein wird.

3. Institutionen und Governance eines integrierten Küstenschutzes

Ziel des Arbeitspaketes ist die Analyse formeller und informeller Institutionen sowie der Prozesse der Entscheidungsfindung und der beteiligten Akteure im integrierten Küstenschutz. Insbesondere geht es dabei um die Rolle von Institutionen und die Nutzung und Integration von (ökonomischem) Wissen bei der Gestaltung von Anpassungsoptionen. Dazu werden qualitative Experteninterviews und Workshops durchgeführt.

4. Stakeholder Dialog, Wissenstransfer und Kommunikation

Im Fokus dieses Arbeitspaketes stehen die Einbindung von Stakeholdern von der Gemeinde- bis zur Landesebene Mecklenburg-Vorpommerns in die Projektdurchführung, Wissensvermittlung und die Förderung von Akzeptanz und Bewusstsein hinsichtlich der klimawandelbedingten Anpassung von Küstenschutzmaßnahmen. Hierzu werden Stakeholder Workshops durchgeführt und Informationsmaterialien erstellt.

Grafik: Übersicht über Arbeitspakete

Zurück